Auch als Studentin oder Student müssen Sie krankenversichert sein – entweder über einen Angehörigen in der Familienversi-cherung oder in Ihrer eigenen Versicherung für Studierende.

Für Ihre Immatrikulation, bei einem Hochschulwechsel oder wenn wir Sie neu bei der TK begrüßen dürfen, brauchen Sie eine Versicherungsbescheinigung. Wir schicken Ihnen diese gern zu. Legen Sie die Beschei-nigung bitte bei der Hochschule vor.

Familienversichert während des Studiums

Als Studentin bzw. Student können Sie bis zu Ihrem 25. Geburtstag beitragsfrei bei Ihren Eltern mitversi-chert bleiben. Wichtig: Ihr monatliches Einkommendarf dafür höchstens 445,00 EUR (bei einem Minijob 450,00 EUR) betragen.

Wann darf ich länger familienversichert bleiben?

Haben Sie Ihr Studium aufgrund eines Freiwilligen Wehrdienstes, Bundesfreiwilligendienstes oder eines anderen Freiwilligendienstes (z. B. für ein Freiwilliges Soziales Jahr) später begonnen oder unterbrochen?Dann können Sie um diesen Zeitraum länger bei Ihren Eltern krankenversichert bleiben –   maximal 1 Jahr länger.

Darüber hinaus können Sie auch in der Familien- versicherung Ihrer Ehefrau bzw. Ihres Ehemannes oder Ihrer Partnerin bzw. Ihres Partners einer eingetra-genen Lebensgemeinschaft mitversichert werden.

Bin ich danach selbst versichert?

Nach Ablauf Ihrer Familienversicherung versichern wir Sie gern bei uns zum Studierendentarif weiter, wenn Sie uns folgende Voraussetzungen dafür nachweisen:

  • Sie sind an einer staatlichen oder staatlich aner-kannten Hochschule eingeschrieben.
  • Sie sind nicht hauptberuflich selbstständig.
  • Sie sind nicht anderweitig krankenversichert – z. B.als Arbeitnehmerin bzw. Arbeitnehmer oder alsArbeitslosengeldempfängerin bzw. -empfänger.

Ausnahme: Besuchen Sie ein Studienkolleg? Oder sind Sie Gasthörerin bzw. Gasthörer? Dann können Sie sich nicht im Studierendentarif versichern.

Waren Sie bislang bei einer anderen Kasse familien-versichert, können Sie ganz einfach zu uns wechseln: Stellen Sie spätestens 2 Wochen nach Ende Ihrer Familienversicherung einen Aufnahme-Antrag bei uns.

Auch wenn Sie bereits als Mitglied bei einer anderen Krankenkasse versichert sind, können Sie selbstver-ständlich zu uns wechseln.

Waren Sie bisher privat versichert? Mit Beginn eines Studiums müssen auch Sie sich in der Krankenversi-cherung der Studierenden versichern. Sie können sich jedoch zu Beginn Ihres Studiums von der Versiche-rungspflicht befreien lassen.

Beiträge für versicherungspflichtige Studierende

Krankenversicherung: monatlich 66,33 EUR
Zusatzbeitrag: monatlich 4,54 EUR
Pflegeversicherung: monatlich 21,42 EUR

Für die Pflegeversicherung zahlen Sie ab dem Alter von 23 Jahren einen Zuschlag von 0,25 Prozent,sofern Sie kein Kind haben.

Tipp: Wenn Sie BAföG bekommen, können Sie einen Beitragszuschuss vom BAföG-Amt erhalten. Die pas-sende Bescheinigung gibt es auf tk.de: Loggen Sie sich bei "Meine TK" ein und drucken Sie diese aus.

Wie zahle ich meine Beiträge?

Am einfachsten ist es, wenn Sie uns ein Lastschrift-mandat erteilen. Dann buchen wir Ihre Beiträgemonatlich ab. Andernfalls müssen Sie die Beiträge für das ganze Semester im Voraus zahlen.

Wann endet die Pflichtversicherung?

Die Pflichtversicherung für Studierende endet, wenn Sie Ihr Studium abschließen, sich exmatrikulieren oder Ihr 14. Fachsemester beenden –   und zwar mit Ablauf des Semesters. Sie endet spätestens mit dem Semes-ter, in dem Sie 30 Jahre alt werden.

Es gibt aber auch Ausnahmen, bei denen wir prüfen, ob Sie noch weiter als Studentin bzw. Student bei uns pflichtversichert bleiben können: wenn Sie z. B. länger krank waren oder ein Kind bekommen haben und es betreuen mussten. Das gilt z. B. auch, wenn Sie die Zugangsvoraussetzungen für Ihr Studium auf dem 2.Bildungsweg erworben haben. Bitte sprechen Sieuns in solchen Ausnahmefällen an.

Arbeit neben dem Studium – Wie bleibe ich dabei als Studentin bzw. Student versichert?

Wichtig: Sie widmen sich hauptsächlich Ihrem Studium. Ihre bezahlte Beschäftigung bleibt also gegenüber dem Studium Nebensache. Dann zahlen Sie Ihre Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung wie bisher als Studentin bzw. Student weiter.

Für das Arbeitsentgelt aus der Beschäftigung müssen Sie dann keine zusätzlichen Beiträge zur Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung zahlen.

Das ist bei folgenden Beschäftigungen der Fall:

Minijob: Sie dürfen bis zu 450,00 EUR verdienen – egal, wie viele Stunden Sie arbeiten.
Kurzfristige Beschäftigung: Der Job ist von vornherein auf höchstens 3 Monate (70 Arbeitstage) befristet.
Werkstudentin bzw. Werkstudent: Es ist egal, wieviel Sie verdienen, wenn Sie höchstens 20 Stunden pro Woche arbeiten.

Überschreiten Sie die 20-Wochenstunden-Grenze durch Beschäftigungszeiten am Wochenende, in den Abend- und Nachtstunden oder in der vorlesungsfreien Zeit (Semesterferien)? Dann ist es wichtig, dass Sie

  • befristet beschäftigt sind und
  • innerhalb eines Jahres insgesamt höchstens 26 Wo-chen mit einer Wochenarbeitszeit von mehr als20 Stunden arbeiten.

Wir rechnen dann vom voraussichtlichen Ende Ihrer Beschäftigung 1 Jahr zurück und zählen alle Beschäfti-gungen zusammen, bei denen Sie mehr als 20 Stun-den pro Woche gearbeitet haben.

Haben Sie mehrere Jobs? Dann rechnen wir diese zusammen, um zu prüfen, ob Sie sich zum Studieren-dentarif versichern dürfen.

Wie ist das mit der Rentenversicherung?

Nur im Rahmen einer kurzfristigen Beschäftigungbesteht in der Rentenversicherung Versicherungsfrei-heit.

Und wenn ich nebenberuflich selbstständig bin?

Auch hier gilt: Ihr Studium muss überwiegen und die Tätigkeit muss von untergeordneter Bedeutung sein. Erfüllt die Tätigkeit diese Kriterien nur teilweise, beraten wir Sie gern über Ihre weitere Versicherung.

Familienversicherung –   Einkommensgrenzen

Ist Ihr regelmäßiges monatliches Gesamteinkommen höher als 445,00 EUR, müssen Sie sich selbst versi-chern. Bei einem Minijob beträgt die Grenze 450,00 EUR.

Zum Gesamteinkommen zählen z. B.:

  • Brutto-Arbeitsentgelt aus einer Beschäftigung
  • Einkünfte aus selbstständiger Tätigkeit
  • Renten
  • Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung
  • Einkünfte aus Kapitalvermögen

Ihre Familienversicherung endet, wenn Sie die Ein-kommensgrenze innerhalb eines Jahres für mehr als 3 Monate überschreiten. Steht bereits zu Beginn einer Beschäftigung fest, dass dies der Fall sein wird, endet die Familienversicherung sofort. Dann müssen Sie in der Regel selbst Beiträge zur Krankenver-siche-rung zahlen.

Wie geht es nach der Pflichtversicherung weiter?

Nach dem Ende Ihrer Pflichtversicherung können Sie sich noch für 6 Monategünstiger bei uns weiterversi-chern. Sie zahlen dann also nicht den vollen Beitrag für die freiwillige Versicherung, sondern einen geringe-ren Betrag. Das sind ab Januar 2019 für die Kranken-versicherung monatlich 113,39 EUR (inklusive  unseres Zusatzbeitrags von 7,27 EUR). Für die  Pflegeversicherung zahlen Sie 34,26 EUR. Wenn Sie bereits ein Kind haben oder wenn Sie jünger als 23 Jahre sind, zahlen Sie 31,67 EUR.

Voraussetzung: Sie sind weiter immatrikuliert und Ihre monatlichen Einnahmen betragen höchstens 1.038,33 EUR.

Wichtig für ausländische Studierende

Kommen Sie aus einem EU- oder EWR-Staat und sind bereits in Ihrem Heimatland versichert, müssen Sie sich nicht in Deutschland versichern. Mit Ihrer Europäi-schen Krankenversicherungskarte (EHIC) können Sie direkt zu einer Ärztin oder einem Arzt gehen.

Achtung: Dies gilt nicht, wenn Sie eine Beschäftigung oder selbstständige Tätigkeit aufnehmen. Dann  müssen Sie sich (genauso wie Studierende, die aus Ländern außerhalb der EU oder des EWR kommen) in Deutschland versichern.

Hier erfahren Sie mehr:

Weitere Infos zur Krankenversicherung im Studium gibt es auch auf tk.de, Suchnummer 2004990.

Unser Service für Sie

Unsere Seite pointer.de zeigt alles, was Studierende sonst noch bewegt.

Lukas Baumann
Hochschulberater
Techniker Krankenkasse
Vertrieb  Bonn
Clemens-August Str. 2
53115 Bonn

Tel. +49 40 - 460 65 10 91 52
Fax +49 800 - 28 58 58 95 36 19
Mobil +49 151 -14 53 49 38
 
Carina Klingenburg
Hochschulberaterin
Techniker Krankenkasse
Vertrieb
Clemens-August Str. 2
53115 Bonn
 
Tel. +49 40 - 460 65 10 91 53
Fax +49 800 - 28 58 58 96 27 26
mobil +49 1 51 - 46 12 99 72

 

Zum Download als PDF:
https://www.tk.de/centaurus/servlet/contentblob/623858/Datei/94777/Krankenversichert%20im%20Studium.pdf

Krankenversicherung für Praktikanten:
Comming soon...